Futter beschaffen für den Nachwuchs

Wenn die Wiesen gemäht werden, lassen es sich die Störche nicht nehmen, sofort zum Ort des Geschehens zu fliegen, um Futter zu ergattern. Davon müssen sie jetzt viel herbeischaffen, um den Nachwuchs satt zu bekommen.
Wir konnten die drei Männchen vom Kilianstädter Horst, dem Auenmast in den Bornwiesen sowie vom Funkmast an der Bahnlinie vor dem Büdesheimer Schloss beobachten. Es ist schon erstaunlich, wie nahe sie sich an einen Traktor herantrauen. Durch Ringablesung konnten wir alle drei rechts beringten Störche identifizieren. Das Kilianstädter Männchen flog, nachdem es all das von der gemähten Wiese aufgenommen hatte, was in den Schnabel passte, zum Nest und fütterte die Jungen.

13.06.18

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.