Beringung der Kilianstädter Jungstörche

Am Freitagvormittag, 08.06.18, wurden unsere 4 kleinen Störche beringt. Das Wetter spielte gut mit, die Wiesen waren trocken, obwohl am Abend zuvor ein Gewitterschauer niederging. So konnte der Hubsteiger der Gemeinde Schöneck problemlos zum Storchenhorst fahren.
Unser Storchenpaar brütete jetzt zum 9. Mal in Folge und wir freuen uns alle sehr über unser Quartett. Die Storchenmama war oben im Nest und hütete ihren Nachwuchs. Kurz nachdem der Hubsteiger seine Position eingenommen hatte, wurde es ihr aber zu viel und sie flog weg, kreiste aber ständig in der Luft und drehte ihre Runden um den Horst. Als Herr Werner Peter die Jungstörche beringte, nahm sie auf einem Baum an der Nidder Platz und beobachtete das Geschehen.
Nach der Beringung, als der Korb des Hubsteigers etwas nach unten gefahren war, flog Mama Storch sofort wieder das Nest an. Es dauerte nur einem Moment und auch Papa Storch kam angeflogen. Sofort wurde die Gattin begrüßt und geklappert, was das Zeug hielt. Es ist immer wieder schön, diese Begrüßungszeremonien der Störche anzuschauen.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Gemeinde Schöneck für die Bereitstellung des Hubsteigers und Herrn Martin Lenz, der diesen souverän durch die Wiesen steuerte sowie auch Herrn Werner Peter für die Durchführung der Beringung.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.