Lilli brütet

Unser in 2012 in Kilianstädten geborenes Storchenmädchen Lilli ist wieder zu ihrem Brutplatz nach Altenhaßlau zurückgekehrt und brütet dort jetzt zum 4. Mal. Über sie haben wir hier schon mehrfach berichtet, denn sie hatte einen schweren Stand ins Erwachsenenleben, wurde, als sie in 2014 erstmals wieder in ihre Heimat zurückkam, mehrfach vertrieben, versuchte dann auf einem Strommast zu brüten etc.  Umso mehr freuen wir uns, dass sie jetzt wohl doch ihren festen Brutplatz mit ihrem Partner gefunden hat. Lilli als Storchenjunges kann man in der Bildergalerie ganz unten, hier klicken, noch einmal anschauen. 
Ihre Ring-Nr. DEW 0X 586 wird uns ewig im Gedächtnis bleiben.
Am 30.03.18 besuchten wir Lilli und ihren Partner in Altenhaßlau. Während sie im Nest saß und brütete, schmauste er unten auf den Wiesen. Von einem auf dem Teerweg, der durch die Aue führt, herannahenden Collie, ließ er sich nicht irritieren, aber er behielt ihn schon fest im Blick.

Wir beobachteten Lilli eine ganze Zeit lang. Sie stand immer wieder mal auf, drehte mit dem Schnabel die Eier, putzte zwischendurch ihre Federn und brütete weiter.
Wir sind gespannt, wie viele Storchenkinder in diesem Jahr im Nest sitzen werden.
In 2015 zog sie drei Junge groß, in 2016 und 2017 jeweils ein Junges.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.