Auf Storchentour

Am 15.03.2013 fuhren wir wieder in die Bornwiesen um zu kontrollieren, ob die Störche unser Futter angenommen hatten. Es waren nur noch wenige Fleischstücke auf der Kiste zu sehen. Allerdings ist nicht klar, ob wirklich die Störche davon gefressen hatten, denn im Schnee waren keine Fußabdrücke zu erkennen. Gut möglich ist, dass andere Raubvögel sich gelabt haben, denn wir konnten am Vortag einige Mäusebussarde beobachten. Egal, zumindest wurde Hunger gestillt. Wir legten neues Futter nach. Beide Störche zeigten heute kein großes Interesse, was wir unten trieben.
Auf dem Weg zurück nach Kilianstädten fuhren wir kurz in Windecken an der Bertha-von-Suttner-Schule vorbei und auch hier ist inzwischen der Horst besiedelt worden, der sich auf dem Schornstein der Schule befindet. Eigentlich praktisch, wenn man bei dieser Kälte eine funktionierende Heizung unter seinem Zuhause hat. 🙂
Die Kilianstädter Störche haben wir nicht angetroffen, sie waren wohl irgendwo unterwegs auf Futtersuche, aber auch hier fehlte Futter vom Vortag und wir legten noch einmal Futter nach.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.