Futter auslegen in den Bornwiesen Büdesheim

Wegen der eisigen Kälte und der geschlossenen Schneedecke entschlossen wir uns am 14.03.2013, den Störchen Futter auszulegen, denn so langsam wurde das Nahrungsangebot echt knapp für sie.
Oh, was ist das, von Weitem konnten wir sehen, dass sie trotz der Kälte Schmetterlinge im Bauch hatten. Der Frühling lässt sich wohl doch nicht verleugnen. Also schnell hinunter in die Bornwiesen. Wir begegnen einem Reh, das auch letzte Gräser unter der Schneedecke sucht.
Als wir das Futter auslegen, beobachten die beiden ganz genau unser Tun am Boden und plötzlich fangen sie an, ganz aufgeregt auf dem Horst zu klappern. Zuerst dachten wir, sie meinten uns, dass wir doch besser den Rückzug antreten sollten, aber dann sahen wir hoch oben am Himmel, wem das Klappern galt. Solche Eindringlinge werden nicht geduldet und sofort wird mit lautem Klappern das Nest verteidigt. Mal sehen, ob sie das Futter annehmen werden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.